Kraft. Mut. Liebe. Selbstvertrauen.

Angebote für Kinder, Jugendliche und Familien

Projekte

Projekt "Kümmerland" 

Viele Kinder müssen oft trotz Krankheit und Unwohlsein in der Schule oder in Kindertagesstätten ausharren, weil ihre Eltern aus Angst vor Kündigung oder aufgrund wichtiger aktueller Verpflichtungen nicht von der Arbeit fern bleiben können. Alternative Betreuungsangebote sind oftmals zu teuer.
Um gesund zu werden, braucht ein krankes Kind nicht nur kompetente Betreuung, sondern auch liebevolle Zuwendung und eine Umgebung, die Geborgenheit vermittelt. Die Aktion Schutzbengel unterstützt mit dem Projekt Kümmerland die Versorgung kranker Kinder. Über das Projekt werden geeignetes Personal und Räume finanziert.

Kooperationspartner des Projekts ist der Diakonieverein der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche.

Projekt "S-Löffel"

Ein hungriges Kind kann sich in der Schule schlechter konzentrieren. Ein Kind, das nicht regelmäßig und ausreichend zu essen bekommt, wird in seiner Entwicklung beeinträchtigt.  

Im Rahmen des Projekts S-Löffel erhalten jeden Mittag hundert Grundschulkinder in Nürnberg ein warmes Mittagessen. Die Kinder erfahren eine sinnvolle Tagesstruktur und lernen in der Gemeinschaft Tischkultur und soziale Verhaltensweisen.

Seit 2008 findet der Mittagstisch für die Grundschulkinder im Senioren- und Pflegeheim Hermann-Bezzel-Haus und im Kinderkram der Sperberschule in der Nürnberger Südstadt statt. Ein Kindermenü kostet 2,70 Euro pro Essen.

Kooperationspartner des Projekts ist der Diakonieverein der Gustav-Adolf-Gedächtniskirche.

Die Aktion Schutzbengel in Fürth

Auch in Fürth unterstützt die Aktion Schutzbengel in Not geratene Kinder tagkräftig- mit einem prominenten Fürsprecher. Nämlich Volker Heißmann. Er sagt selbst: "Ich hatte eine glückliche Kindheit in Fürth. Das gleiche wünsche ich mir für alle Kinder und Jugendlichen meiner Heimatstadt. Deshalb engagiere ich mich als Fürther Glücksbengel." Verschiedene Projekte werden daher in Zukunft in Fürth umgesetzt.